Brille - Na und?

Die erste Brille für viele Kinder noch ein einschneidendes Erlebnis. Doch eine Sehschwäche bei Kindern zu ignorieren, kann Auswirkungen aufs ganze Leben haben.

weiterlesen

Leben mit Epilepsie

Etwa jedes zweihundertste Kind ist von Epilepsie betroffen. Die Auswirkungen können je nach Form sehr unterschiedlich sein. Alle Formen haben jedoch eines gemeinsam: Mit der einer zutreffenden Diagnose und dem richtigen Umgang mit der Krankheit lässt sich trotz Epilepsie ein weitgehend uneingeschränktes Leben führen.

weiterlesen

Kinderförderung ist wichtig – ob mit oder ohne Handicap

In jedem Kind schlummert Potential, das es zu entfalten gilt. Kinder erkennen schnell Möglichkeiten, die ihnen ihre Umwelt bietet, schauen aber auch oft zu den Erwachsenen, die ihnen Orientierung bieten. Diese Orientierung zu optimieren ist daher wichtig – egal ob spezielle Frühförderung nötig ist oder nicht.

weiterlesen

Die Angst vor dem Loslassen

Das eigene Kind vor den Gefahren des Lebens zu schützen ist ein Grundinstinkt junger Eltern. Im Grunde ist das gut und wichtig, doch ein übertriebener Beschützerinstinkt kann dem Nachwuchs mitunter sogar schaden. Wieviel Sorge ist gerechtfertigt und wie geht man mit wachsender Angst um, dass dem eigenen Kind etwas zustoßen kann?

weiterlesen

Wie man Kindern die Angst nimmt

Angst ist eine wichtige Emotion: Sie bewahrt uns davor, uns in Gefahr zu begeben. Bei Kindern ändert sich die Art ihrer Ängste mit bestimmten Lebensphasen. Der Umgang mit verschiedenen Ängsten und das Überwinden einiger von ihnen lehrt ein verantwortungsvolles Herangehen an unterschiedliche Lebenssituationen. Damit Kinder diesen Umgang mit Angst lernen, ist es wichtig, dass Eltern und andere Bezugspersonen sie in ihrem Lernprozess begleiten und unterstützen.

weiterlesen

Seiten